Benefizveranstaltung Laufend gegen Gewalt um die Alster

10. Benefizlauf 2017

 

2017 feiern die Hamburger Frauenhäuser ihr 40 zig jähriges Bestehen und wir freuen uns auf die 10. Veranstaltung "Laufend gegen Gewalt"

Es gibt also einiges zu planen und zu organisieren.

Sobald der Lauftermin feststeht werden wir diesen hier bekannt geben.

 

Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer, die mitmachen. 

 

 

Laufend gegen Gewalt 2016

Auch der 9. Benefizlauf am 3. Juli 2016 hat, wie auch bei vergangenen Läufen, viele Menschen in Hamburg und Umgebung motiviert, ihre Ablehnung gegen Gewalt an Frauen und Kindern öffentlich zu zeigen.

In diesem Jahr haben sich wieder viele engagierte Menschen auf den Weg gemacht. Zusammen waren es diesmal fast 350 Läufer und Läuferinnen. Die Anmeldungen lagen in 2016 dann doch etwas höher als im Vorjahr, was uns sehr gefreut hat. Einige sind seit Anbeginn der Veranstaltung 2007 dabei, viele kommen jedes Jahr wieder, um mitzulaufen und es ist fantastisch, jedes Jahr auch viele neue TeilnehmerInnen zu begrüßen. All der tatkräftigen Unterstützung gebührt unser ganz besonderer Dank. Auch die vielen netten Rückmeldungen motivieren uns sehr im kommenden Jahr wieder Laufend gegen Gewalt zu organisieren.

Die TeilnehmerInnen kamen bei angenehmen Temperaturen und glücklicherweise auch trockenen Fußes joggend, walkend, Fahrradfahrend und Kinderwagen schiebend oder spazierend ins Ziel. Mehrere Vereine, Schulen, Firmen, Einrichtungen und Parteien nutzen die Gelegenheit, sich als Gruppe "Laufend gegen Gewalt" zu positionieren. Darunter in diesem Jahr eine Gruppe freiwilliger Feuerwehrmänner, die in voller Montur mit Sauerstoffflaschen auf dem Rücken und allem, was zur Ausrüstung gehört, sich den Weg ins Ziel bahnten. Ein ganz besonderer Anblick und ein tolles Zeichen gegen Gewalt.

Wer nochmal live mitschauen möchte:

www.feuerwehr-poeseldorf.de/4-koelnturm-treppenlauf-2016-teaser-2/

Alle TeilnehmerInnen wurden mit viel Jubel und einer Urkunde am Ziel empfangen. Dank der erfrischenden und stärkenden Verpflegung mit Obst und Getränken, konnten sich die Läuferinnen und Läufer recht schnell regenerieren.

Das "Himmlische Vergnügen" mit Krisha Weber am Cello und Ele Grimm an der Violine begleitete den Benefizlauf, diesmal ohne die bekannten knallroten Outfits, aber nicht minder spektakulär im gepunkteten Dress, mit ihrer Musik. Vor und nach dem Lauf sorgte die "Mobilen Masseurin" Kin für Aufwärmung, bzw. Entspannung der geplagten Muskeln. Für Interessierte und/oder schon Erfahrene wurde in diesem Jahr auch wieder ein Breathwalk durch Siri Ram Kaur angeboten, die uns wieder eine aus dem Kundalini Yoga stammende atemgesteuerte Walkingtechnik näherbrachte. Zum ersten Mal in diesem Jahr am Start und Ziel die Ladies der Dragon cheer athletics Hamburg, die nicht nur mit ihren akrobatischen Talenten überzeugten und viele zum Staunen brachten, sondern auch durch ihr treibendes Anfeuern den TeilnehmerInnen die letzten Meter ins Ziel erleichterten.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr wieder ausschließlich den Frauenhausbewohnerinnen und ihren Kindern zu Gute und da wir in diesem Jahr mit deutlich mehr UnterstützerInnen am Start waren, werden auch deutlich mehr Unterstützungsmöglichkeiten in den Frauenhäusern realisierbar.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnnen, die es wieder bis zum Ziel geschafft haben und sich auch in diesem Jahr nicht von der doch etwas unbeständigen Wetterlage abschrecken ließen.

Die vier Autonomen Hamburger Frauenhäuser bedanken sich ganz herzlich beim Hauptsponsor, dem Wohnstudio Steinkamp, sowie allen anderen Sponsoren, Musik, Massage, Breathwalk und Cheerleaderinnen, UnterstützerInnen, HelferInnen in der Organisation und natürlich den LäuferInnen und TeilnehmerInnen, die aus dem 9. Benefizlauf wieder eine erfolgreiche und schöne Veranstaltung werden ließen.

Vielen Dank !

---